Schon 24.000 Landesgartenschau-Besucher kamen mit Bus und Bahn nach Nagold

Vor 111 Tagen, am 27. April 2012, wurde die Landesgartenschau Nagold eröffnet. Eine erste Zwischenbilanz für den VVS und seine Partner bringt erfreuliche Zahlen: Schon 24.000 Landesgartenschau-Besucher nutzten die Busse der „Landesgartenschau-Linie“ 774 der Verkehrsbetriebe Nagoldtal (VBN). Das geht aus Erhebungen der VBN hervor. Die Busse der Linie 774 holen Fahrgäste aus dem VVS-Gebiet in Herrenberg von der S-Bahn ab und bringen sie zur Landesgartenschau nach Nagold.

Dass die Linie so stark nachgefragt ist, liegt vermutlich auch an attraktiven Vergünstigungen für Fahrgäste: Zum einen sparen sie, wenn sie mit einem VVS-TagesTicket oder einem MetropolTagesTicket anreisen, pro Person zwei Euro beim Eintritt zuzüglich Parkgebühren. Erwachsene zahlen damit 13 statt 15 Euro, Kinder drei statt fünf Euro.

Zum anderen dürfen sie mit ihrem VVS-Ticket bis Nagold fahren. Die Stadt liegt eigentlich außerhalb des VVS-Gebiets. Um VVS-Kunden eine preiswerte und unkomplizierte Anreise zu ermöglichen, können sie während der Landesgartenschau aber mit ihrem VVS-TagesTicket auf der Buslinie 774 (Herrenberg–Nagold–Altensteig) über die Verbundgrenze hinaus bis zur Landesgartenschau fahren, ohne ein Anschluss-Ticket lösen zu müssen. Einzige Voraussetzung: Das VVS-TagesTicket muss entweder netzweit oder mindestens bis zur VVS-Zone 77 (Jettingen/Mötzingen) gelten.

Damit Fahrgäste auch am Wochenende alle halbe Stunde nach Nagold kommen, werden zur Landesgartenschau zusätzliche Busse eingesetzt. Der Takt der Linie 774 wird samstags um fünf Fahrten und sonn- und feiertags um sechs Fahrten je Richtung ausgeweitet. Somit besteht samstags zwischen 6:49 und 12:49 Uhr sowie sonntags zwischen 9:49 und 12:49 ein Halbstunden-Takt von Herrenberg nach Nagold. Die Abfahrtszeiten der Busse ab Herrenberg sind auf die ebenfalls im 30-Minuten-Takt aus Richtung Stuttgart ankommenden S-Bahnen der Linie S1 abgestimmt. Für die Rückfahrt der Besucher werden ab Nagold zwischen 15:17 und 18:11 Uhr zusätzliche Busse eingesetzt, sodass zwei Busse in der Stunde nach Herrenberg fahren. In Herrenberg besteht Anschluss an die S-Bahnen Richtung Stuttgart. Montags bis freitags fahren die Busse der Linie 774 tagsüber durchgehend im Halbstunden-Takt zwischen Herrenberg und Nagold. Sämtliche Verbindungen sind in der elektronischen Fahrplanauskunft unter www.vvs.de oder von unterwegs mit der Fahrplan-App „VVS mobil“ abrufbar.

Fahrgäste, die am Bahnhof Herrenberg Richtung Nagold umsteigen, verlassen den Bahnhof nicht in Richtung Innenstadt, sondern in Richtung Kalkofenstraße. Dort fahren die Busse in Richtung Nagold ab.

(Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart)

 

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen