Kundgebung und Aufzug in der Innenstadt

An einer Protestkundgebung gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 haben am Montagabend (05.03.2012) auf dem Arnulf-Klett-Platz zirka 600 Personen teilgenommen.

Im Anschluss zog ein Großteil der Teilnehmer in einem angemeldeten Aufzug über die Friedrichstraße, die Theodor-Heuss-Straße, den Rotebühlplatz und die Eberhardstraße zum Marktplatz. Dort wurde die Versammlung gegen 19.45 Uhr beendet. Viele Personen verließen anschließend nach und nach den Platz.

Rund 150 Teilnehmer formierten sich kurz nach 20.00 Uhr in einer nicht angemeldeten Aktion und marschierten über die Kirchstraße in Richtung Schlossplatz. Als die Gruppe dort von Einsatzkräften angehalten wurde, rannten rund 80 Personen über den Schillerplatz, durch den Durchlass in die Königstraße und von dort aus über die Fürstenstraße in die Lautenschlagerstraße. Diese Gruppe ist schließlich an der Einmündung zum Arnulf-Klett-Platz erneut von Einsatzkräften gestoppt worden. Die Versammlung wurde von der Polizei im Anschluss aufgelöst.

Zwei Personen sind wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz vorläufig in Gewahrsam genommen worden.

An der Planie kam es zwischen einem 22-jährigen Projektgegner und einem 48 Jahre alten Projektbefürworter zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Beide Personen müssen mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.

(Quelle: Polizeipräsidium Stuttgart)

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen