Internetportal Lernort Bauernhof

Der Ministerialdirektor im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Wolfgang Reimer, und Dr. Margret Ruep, Ministerialdirektorin im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, haben am Freitag (20. April) auf dem Landwirtschaftsbetrieb von Peter und Birgit Treiber in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) das neue landesweite Internetportal „Lernort Bauernhof“ freigeschaltet. „Das Portal ist ab sofort die zentrale Kommunikationsplattform, um Bildungskooperationen zwischen Schulen und Betrieben der Landwirtschaft sowie des Gartenbaus anzustoßen. Dies soll die Transparenz erhöhen und das wertvolle Angebot flächendeckend in ganz Baden-Württemberg etablieren. Denn wenn der Bauernhof zum Klassenzimmer wird, erleben die Kinder ökologische, ökonomische und soziale Zusammenhänge in der Praxis“, so Reimer. Auf dem Portal präsentieren sich rund 400 „Lernort-Bauernhof-Betriebe“ aus allen Landkreisen mit ihren Schwerpunkten.

Der direkte Kontakt mit Nutzpflanzen und Nutztieren sowie die authentische Begeg-nung mit verantwortungsvoll handelnden selbstständigen Betriebsleitern, mit moderner Technik und mit lokalen und globalen Wirtschaftsprozessen ersetze mediale Bilder. „Persönliches Erleben weckt Verständnis und Interesse für die heimische Land-wirtschaft und fördert mündiges Verbraucherverhalten“, betonte Reimer.

„Für Kinder und Jugendliche sind Primärerfahrungen wichtig“, unterstrich Ministerial-direktorin Dr. Margret Ruep vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport. Lernprozesse auf Bauernhöfen würden in idealer Weise ein Lernen mit allen Sinnen, eigen-ständige Erfahrungen und soziales Lernen beim Umgang mit Lebendigem, mit Naturereignissen, wie zum Beispiel dem Wetter und mit endlichen Ressourcen fördern. Diese Naturerfahrungen könnten jungen Menschen Realitätssinn und Bodenhaftung geben und sie mobilisieren, Mitverantwortung für ökologisch verträgliche, sozial gerechte und wirtschaftlich leistungsfähige Entwicklungen zu übernehmen. „Natur- und Tierschutz, die Qualität der Lebensmittel, das Aussehen der Kulturlandschaft und bäuerliche Wertschöpfung hat mit unserem Lebensstil zu tun. Die Einstellung, ‚das geht mich nichts an‘, können wir uns nicht leisten! Es geht um mich und dich!“, wandte sich Dr. Ruep an die Schülerinnen und Schüler vor Ort und machte damit auch die Wirkung und den individuellen Einfluss jedes Einzelnen deutlich. Dies zeige auch die pädagogische Dimension des Kompetenzerwerbs auf Bauernhöfen.

Zur Portaleröffnung erkundete die Klasse 10 der Realschule Fellbach unter dem Thema „Energie vom Acker – nachhaltig leben und arbeiten“, welche Aufgaben Landwirt Peter Treiber als Betreiber der städtischen Biogasanlage ausübt. Als Aner-kennung für langjährige Schulkooperation und ständige Fortbildung erhielten Birgit und Peter Treiber aus den Händen der beiden Amtschefs das erste landeseinheitliche Zertifikat sowie das Hofschild „Lernort Bauernhof-Betrieb“.

Hintergrund:

Die Eröffnung des Internetportals www.lob-bw.de ist ein Meilenstein im Projekt Lernort Bauernhof, das im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie seit 2010 gefördert wird und vom Bund der Landjugend Württemberg-Hohenzollern initiiert wurde. Die Einführung der Dachmarke „Lernort Bauernhof in Baden-Württemberg“ mit definierten Qualitätsstandards, der Aufbau eines landesweiten Netzwerkes aller Lernort Bauernhof-Akteure, Pilotmaßnahmen zur Aus- und Fortbildung von Lehrkräften und Landwirten bei Lernort Bauernhof-Aktivitäten sowie die Verbesserung der schulischen und außerschulischen Kooperation durch Verzahnung mit den Bildungsplänen sind weitere Kernaufgaben des Projektes. Rund 40 Organisationen und Behörden arbeiten dabei landesweit auf Basis eines gemeinsamen Leitbildes „Lernort Bauernhof“ zusammen. Mehr Informationen finden Sie unter www.lob-bw.de unter der Rubrik Termine.

(Quelle: Baden-Württemberg / Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz / Ministerium für Kultus, Jugend und Sport)

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen