Erster Picard-Shop in Stuttgart: Feintäschner öffnet Ableger im Terminal 1

Am Flughafen Stuttgart hat der Lederwarenhersteller Picard einen eigenen Shop eröffnet – den ersten der bekannten Luxusmarke im Raum Stuttgart. Das Unternehmen, das bereits 1928 in Obertshausen bei Offenbach gegründet wurde, ist auf hochwertige Taschen für Damen und Herren spezialisiert. Auf der rund 60 Quadratmeter großen Ladenfläche im Terminal 1 finden Fluggäste und Passanten nun die jeweils aktuellen Kollektionen des Herstellers: neben Reisegepäck und Taschen in allen Größen, Farben und Formen auch Aktenmappen, Laptophüllen und Accessoires wie Geldbörsen und Schlüsselanhänger.

Das Familienunternehmen, das einen großen Teil seiner Produktion exportiert und nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit fertigen lässt, arbeitet an der Internationalisierung der Marke. Neben Ablegern in Tokio, Shanghai, Wien oder Berlin hat Picard bereits eigene Läden an den Flughäfen Frankfurt, München und Hamburg – der Pilotshop in Stuttgart ist der bislang jüngste Zuwachs. Anlässlich der Eröffnung gibt es noch bis Mitte August besondere Angebote mit bis zu 70 Prozent Nachlass.

(Flughafen Stuttgart, Foto: Picard-Shop in Stuttgart (c) Picard / Flughafen Stuttgart)

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen